Eythra
 

Pinnwand

» An die Pinnwand schreiben

Seite von 86  

Yuliya Dyachenko Email schrieb am 30.08.2017 um 13:10 Uhr:
Guten Tag, ( entschuldigte mich voher schon - für die mögliche grammatische Fehler)

Vielleicht kann mir jemand helfen wie ich auf die vermissten Liste komme, von 1942-45 bei der Familie Binsack ( in Eythra) Zwangsarbeit geleistet haben??
Familien Angehörige aus UKRAINE.
ICH DANKE ALLEN IM VORAUS

evt. Tel. 0151/28145479

Heidrun Meller Email schrieb am 28.08.2017 um 19:44 Uhr:
Hallo Georg, ja ich freue mich. LG
Georg Held Email schrieb am 28.08.2017 um 19:18 Uhr:
Hallo Heidrun,
falls du interessiert bist schreibe ich dir das, woran ich mich erinnern kann.
Ich sende dir eine Email und hänge eine alte Straßenkarte von Eythra an. Die Karte ist etwa aus den 70er Jahren und man kann sehen, dass es sich bei der Adler-Färberei um ein beträchtliches Anwesen handelte, um nicht zu sagen eine Fabrik, mit Schornstein und Kesselhaus. Auf einer noch älteren Karte, wahrscheinlich vor dem 1. Weltkrieg, wurde es als Fabrik bezeichnet.

Gruß Georg
Heidrun Meller Email schrieb am 28.08.2017 um 18:39 Uhr:
Hallo Georg, das ist ja toll. Erinnerst Du Dich auch an Kinder der Familie ? Wo befand sich die Färberei?
Liebe Grüße
Georg Held Email schrieb am 21.08.2017 um 20:09 Uhr:
Hallo Heidrun Meller,
ich erinnere mich an die Stöckerts.
Ich musste als Kind Sachen zum Reinigen oder Färben zu ihnen bringen.
Frau Stöckert trug meistens Dirndl; es muss irgend eine Beziehung zu Bayern gegeben haben. Ich meine mich auch zu erinnern, dass sie in einem bayrischen Trachtenverein waren. Besonders beindruckt hat mich der Text auf einer Holztafel in der Waren-Annahme:
"... dum same scho, aba fifi sama a.

Wir sind 1955 von Eythra weggezogen, was aus ihnen geworden ist weiß ich nicht.

Gruß Georg
Heidrun Meller Email schrieb am 11.08.2017 um 19:34 Uhr:
Hallo liebe Eythraer,
vielleicht kann mir jemand helfen. Ich suche Verwandte mit dem Namen Stöckert, sie sollen in der Kitzener Straße 8 gewohnt haben und früher eine Färberei und chemische Reinigung besessen haben. Mich würde interessieren ob sie bis zum Schluss dort wohnten. Das Haus soll ihr Eigentum gewesen sein. Vielleicht habe ich ja Glück. Liebe Grüße
Uwe Galle Email schrieb am 06.08.2017 um 18:16 Uhr:
Hallo Elke Uwe aus Neuhof welche Fam. Büchner meinst du
Kristin Heine Email schrieb am 17.05.2017 um 13:43 Uhr:
da habe ich doch glatt vergessen meine Kontaktdaden zu hinterlassen :P
Email: heine.kristin@googlemail.com
Tel: 0178-5001531
Also nochmal vielen Dank!
Kristin Heine Email schrieb am 17.05.2017 um 13:41 Uhr:
Hallo zusammen,

mein Opa, Horst Sydlik, wird dieses Jahr 80 Jahre.
Da er leidenschaftlicher Fußballer der BSG Motor Eythra war, wollten wir Ihm gern ein altes Trikot von damals schenken.
Hat vll jemand eine Idee wo ich so ein Trikot herbekomme?
Oder hat vll noch jemand eins im Schrank liegen?

Vielen Dank schonmal und liebe Grüße.
Stefan Semmler Email schrieb am 05.04.2017 um 18:01 Uhr:
Hallo zusammen, im Zuge meiner Ahnenforschung sehe ich, dass meine Urgroßeltern aus Eythra stammen. Der Name lautet Pfeifer. Hat jemand Informationen zu diesem Namen? Vielen Dank schonmal vorab.

Seite von 86